Letztes Update am
07.03.2015:

Bericht “Restaurierung Kombi” aktualisiert.

 

Sie sind Besucher Nr.

Counter

Campingwochenende in Rhinau/Elsaß von 15.8. bis 17.8.2008
zurück

Los ging die ganze Aktion am Freitag, den 15.8.2008 um 13.30 Uhr in Villingendorf am Kreisverkehr. Es regnete in Strömen und wir fragten uns, ob es überhaupt eine gute Idee sein würde, loszufahren. Schließlich ging es dann um 14.00 Uhr aber doch los.

Nach einer mehr oder weniger pannenfreien Fahrt riß die düstere Wolkendecke, just als wir so gegen 18.00 Uhr in der Warteschlange zur kappeler Rheinfähre standen, auf und es kam Sonnenschein durch. Auf dem Campingplatz angekommen (auf der anderen Rheinseite sind es noch etwa 1.000 Meter zu fahren) konnten wir so ohne Regen unsere Campingutensilien aufbauen (2 Pucks, 1 Igluzelt und 4 Pavillons) und den Abend genießen.

Am Samstagmorgen kamen dann noch Stefan und Petra mit Igluzelt aus Freudenstadt, sowie Micha und Helene aus Bad Rappenau mit Flosse und Eriba Pan (das war mal ein Anblick – 2 Pucks und 1 Pan...). Dann fuhren wir so gegen 11 Uhr los in die Vogesen, durch eine herrliche und abwechslungsreiche Landschaft, um dann in Schirmeck das Entenmuseum des „Club 2CV d´Alsace“ zu besichtigen. Das Gebäude ist zwar in einem einigermaßen bedenklichen baulichen Zustand (sagen wir mal, in Deutschland wäre es schon lange wegen Einsturzgefahr geschlossen), aber das Museum hat einen unwahrscheinlichen Charme und eine Besichtigung ist nur zu empfehlen. Als Abschluß ging es dann wieder nach Dorlisheim ins riesige Einkaufszentrum „Cora“, wo wir uns alle mit französischen Spezialitäten eindeckten, die wir dann gleich zum Abendessen wieder vernichteten.

Am Sonntag Vormittag fuhren wir nach Friesenheim (Elsaß), gerade eine Ortschaft neben Rhinau, wo ein großer Flohmarkt stattfand. Nachdem dann jeder sein Schnäppchen gemacht hatte, fuhren wir wieder zurück zum Campingplatz, wo wir uns dann alle voneinander verabschiedeten und die Heimreise antraten.

Insgesamt war das Elsaßcamping 2/2008 wieder eine gelungene Aktion, die allen Beteiligten Spaß gemacht hat. Von 26. bis 28.9. wird es dann das „Elsaßcamping 2008 V 3.0“ geben. An dem Wochenende (genauer: am Sonntag, den 28.9.) ist dann in Lipsheim (ca. 20 km von Rhinau entfernt) ein Oldtimer-Teilemarkt, auf dem es bestimmt das eine oder andere Schnäppchen geben wird...

Martin Betsche


2 glückliche Puckbesitzer...




Frisch angekommen...


...und schon aufgebaut




Bezug der Unterkunft



Am nächsten Morgen


Michas Gespann (220 Sb und Eriba Pan)


Das Ganze von vorn




Während der Ausfahrt


Robert beim haubentauchen



Herrliche Aussicht in den Vogesen



Das Entenmuseum von vorne


Citroen Ami 6 Kombi ( das geht ja noch zum anschauen...)


Die Auffahrt zur Werkstatt im Entenmuseum (was Ornbau für uns ist, muß für einen Entenfan das hier sein...)


Acadyane aus Holland zu Besuch


Ami 6 von vorne (geht auch noch)


Raupen-Mehari



Renn-Enten


Schwimm-Ente


Durchgeknallte Ente


Unikat-Ente mit Kunststoff-Sonderkarrosserie


Mehari als Schneepflug


Ami 6 Limousine von hinten – das sieht so sch... aus, daß es schon wieder... na ja... zumindest interessant (also „gut“ kann man dieses „Design“ wirklich nicht nennen) aussieht.


Kasten-Wellblech-Ente


Un(m)fall-Ente


Flug-Ente




Bürzel-Ente


Farbvarianten der Ente – anschaulich dargestellt